Sport

Angeln

Forellenbarsch (Quelle: Amt für Landwirtschaft und Natur, Kanton Bern)

Wunderbare Möglichkeiten für Angelfans bieten sich in den zahlreichen großen und kleinen Flüssen, mit denen die Gegend um Simonneau gesegnet ist.

Zu nennen sind hier insbesondere die Dronne (S39), die Dordogne und der Isle. In den größeren Flüssen werden u.a. Hecht (S16) und Forellen sowie der aus Amerika eingeführte Schwarzbarsch (S12) gefangen, der neben dem Hecht die Rolle heiß laufen lässt.

Es spricht aber auch nichts gegen einen Versuch, in den kleineren Flüsschen, wie zum Beispiel dem Palais (S23)oder dem Lary (S09) sein Anglerglück zu versuchen. In den kleineren Gewässern gibt es schöne Barsche (S08), Regenbogenforellen (S41) verschiedene Arten von Weißfisch, allen voran Rotaugen- und Rotfedern sowie Gründlinge, so dass man seinen Köderfisch hervorragend selbst angeln kann.

Darüber hinaus findet man in verkrauteten Bereichen auch Aale (S24). Zum Teil patrouillieren auch größere Graskarpfen, die aber schwer zu überlisten sind. Einen guten Prospekt zu den Flüssen der Umgebung und den darin befindlichen Fischen sowie Fragen der Angelerlaubnis gibt es in der Information Touristique in Montguyon (Place de la Mairie, 17270 Montguyon). Angelkarten gibt es im Lebensmittelladen (Alimentation, 17270 Clerac) oder auf der Post in Montguyon. Einen Überblick über die verschiedenen Cartes des Peche findet sich hier.

Für den Urlaub reicht die „Carte de Peche Vacances“. Man sollte sich genau erkundigen, wo und in welcher Kategorie man angeln darf und ggf. die Erlaubnis der Privatbesitzer einholen. Für Angeleinsteiger oder Petrijünger, die ihre Kenntnisse weiter verbessern wollen, gibt es in z.B. in Aubeterre Sur Dronne eine Ecole de Peche (S 33).


Golf

Wer Golf spielen möchte, kann diesem Hobby im Golf Club de Montendre nachgehen: Golf Club de Montendre, Route de Honda, 17130 Montendre, Tel: +33 (5 46) 49 40 31, E-Mail.


Joggen/Walken

Jogging und Walking ist direkt vom Haus in Simonneau aus möglich. Verschiedene Rundtouren erarbeitet man sich am besten selbst. Ansonsten gibt es am Marktplatz von Clerac auch eine gute Übersichtstafel mit verschiedenen Rundwegen.


Kanu-/und Kajakfahren

Kanu-/und Kajakfahrten z.B. auf der Dronne (S27,S36,S37,S38) sind typisch für die Gegend und führen durch wunderbar verwachsene und verwunschene Uferlandschaften, bieten Einblicke in die Fauna und Flora, insbesondere die Fischwelt lässt sich wegen des klaren Wassers gut beobachten. Darüber hinaus gibt es herrliche Badestellen. Zum Beispiel bietet die Kanustation Canoe Riberac (Camping de Riberac, Route d`Angouleme, Tel: +33 (55390) 5442, ca. 53 km Entfernung) Fahrten von verschiedener Länge an.

Ansonsten liegen auf der Strecke nach Aubeterre Sur Dronne noch einige Kanustationen, an denen verschiedene Touren buchbar sind. Umfangreiches Prospektmaterial dazu gibt es ebenfalls an der Information Touristique in Montguyon.


Reiten

Reitmöglichkeiten bestehen auf der Ferme Equestre du Taillan in Montguyon (Le Taillan, St. Martin d`Àry, Tel.: +33 (54604)1787, ca. 6 km Entfernung). Laut unseren Informationen gibt es sowohl Reitunterricht und Ausritte auf Ponies und Pferden. Je nach Können sollte man anfragen, ob man in eine Anfänger- oder Fortgeschrittenengruppe möchte. Der Hof selber ist sehenswert! Außerdem ist eine Kontaktaufnahme zu Reiterhöfen in der Dordogne z.B. über die Portalseite von Pferd & Reiter möglich.  


Schwimmen

Öffentliches Schwimmbad in Montlieu-la-Garde (Info: Office de Office de Tourisme 17210 Montlieu- la-Garde Tel.: +33 (54604) 43 67).